Supportcenter

Festivalordnung

Zuletzt aktualisiert: Jun 01, 2017 03:01PM CEST

Änderungen im Programmablauf
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Programm zu ändern. Absagen oder Änderungen werden durch den Veranstalter so früh wie möglich bekannt gegeben.

Gewerbsmäßige Tätigkeit
Jede gewerbsmäßige Handlung seitens der Festivalbesucher ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters untersagt.

Haftung
Jeder Besucher haftet für den von ihm verursachten Schaden.

1. Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.
2. Bitte passt auf euer Einlass-Bändchen auf. Bei Verlust des Eintrittsbandes erfolgt kein Ersatz.

Zur Aufbewahrung von Wertgegenständen werden euch während des Festivals Schließfächer zur Verfügung stehen.

Das Betreten der Veranstaltung geschieht auf eigene Gefahr. Die vertragliche und gesetzliche Haftung des Veranstalters für eigenes und fremdes Handeln ist grundsätzlich auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt. Unberührt bleibt hiervon die Haftung des Veranstalters für anfängliche Unmöglichkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (sog. Kardinalspflichten) und die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Höhere Gewalt
Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, solange der Veranstalter die Umstände des Wetters verantworten kann. Sollten durch die Witterungsumstände Gefahr für Körper und Gesundheit bestehen, wird die Veranstaltung sofort abgebrochen.

Rücksichtnahme/Hausrecht/Weisungsrecht
Damit der Festivalbesuch ein schönes Erlebnis mit bleibender Erinnerung wird bitten wir alle Festivalbesucher um Toleranz, Rücksichtnahme, Zivilcourage und Hilfe in Notfällen. Jeder sollte hier seinen persönlichen Beitrag dazu leisten, denn über allem steht die Sicherheit und Unversehrtheit der Festivalbesucher. Daher liegt das Hausrecht während des gesamten Festivals beim Veranstalter und seinen beauftragten Dritten. Den Weisungen des Ordnungsdienstes des Veranstalters ist unbedingt Folge zu leisten.

Stage Diving etc.
Stage diving, crowd surfing, Pogen, das Klettern auf die Bühne, Traversen oder ähnliches ist grundsätzlich untersagt. Das Betreten der Bagger ist grundsätzlich verboten. Absperrungen sind als Absperrungen gedacht und nicht als Aufforderung zum Drüberklettern!

Ton- und Bildaufnahmen durch Veranstalter
Mit dem Betreten des Festivalgeländes willigt der Festivalbesucher unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die vom Veranstalter oder dessen Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließenden Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bildträgern sowie der digitalen Verbreitung, z.B. über das Internet, ein.

 

press@berlinfestival.de
http://assets0.desk.com/
false
desk
Laden
Sekunden her
eine Minute her
Minuten her
eine Stunde her
Stunden her
einen Tag her
Tage her
über
false
Ungültige Zeichen gefunden
/customer/de/portal/articles/autocomplete